Dorn-Therapie

Die Dorn-Therapie gehört zur klassischen Volksmedizin und wurde von ihrem Namensgeber Dieter Dorn entwickelt. Im Wesentlichen werden mit dieser Therapie behandlungsbedürftige funktionelle Beinlängendifferenzen über das Becken korrigiert, blockierte Wirbelkörper oder Gelenke ohne Impulstechnik frei beweglich gemacht.

Sehr bewährt hat sich die Dorn-Therapie in Verbindung mit speziellen Übungen, die meine Patienten in der Praxis erlernen und zu Hause weiterführen können.

Die Dorn-Therapie ist eine nicht wissenschaftlich anerkannte Behandlungsmethode.

Dorn-Therapie
Aus rechtlichen Gründen wird darauf verwiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilungsversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Ich bin verpflichtet, Sie darauf aufmerksam zu machen, dass die u.a. Therapien meist nicht wissenschaftlich oder schulmedizinisch anerkannte Verfahren sind. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen. Zur Beantwortung von Fragen bezüglich der wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkannten Therapieverfahren und der von mir angewandten Behandlungmethoden stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.